VORTRÄGE

Vorträge, Predigten und Lebensberichte die bleibende Eindrücke hinterlassen

Wozu bin ich auf der Welt

Wilhelm Busch

Ein Mann aus der Zeit des ersten Weltkriegs spricht auf ungewöhnlicher Art und Weise auch heute noch zu den Menschen dieser Zeit. Seine Worte treffen das Gewissen und seine Botschaft erschüttert Mark und Bein. Viele denken etwas über Jesus zu wissen, dieser Mann aber wusste was er über Jesus denkt. Nicht populär aber doch fundamental.

Ein Argument für Gott, das unter die Haut geht

Richard Wurmbrand

Drei Jahre verbrachte er in strenger Einzelhaft in unterirdischen Kerkern, ohne Sonnenlicht oder Geräuschen der Außenwelt. Unter der Auflage, nicht mehr zu predigen, wurde er amnestiert. Drei Jahre später wurde er erneut verhaftet und bis 1964 eingesperrt. Für 10.000 US-Dollar konnten norwegische Christen (Norwegische Judenmission und Hebräisch-Christliche Allianz) ihn und seine Familie freikaufen. Erst 1990 durften Richard und Sabine Wurmbrand nach 25 Jahren Exil wieder nach Rumänien reisen. Heute steht er an fünfter Stelle einer Liste der 100 berühmtesten Rumänen.