29.08.2013

Papa, ich habe eine Frage

Wenn ein Familienvater seinem Kind nicht erklären kann, worin der Sinn in diesem Leben besteht…

Ist es da verwunderlich, wenn Jugendliche alles tun und ausprobieren um sich von dem Gedanken abzulenken, dass ihr Leben keinen Sinn macht?
Wie kommt es, dass ein Jugendlicher immer wieder zur Flasche greift und es nicht lassen kann, dass er Drogen nimmt und abhängig wird?
Weil ohne einen Sinn, hat der Mensch keine Erfüllung. Diese innere Leere muss irgendwie gefüllt werden, denn kaum einer kann sie ertragen.

Der Mensch hat durchaus Lust an einigen Dingen in seinem Leben. Und kurzzeitig scheinen sie ihn glücklich zu machen. Doch wenn wir ehrlich und aufrichtig zu uns selbst sind, müssen wir erkennen, dass dieses scheinbare Glück keinen Bestand hat, dass es uns nicht erfüllt. Wir brauchen immer mehr von diesen Dingen und können nicht genug davon bekommen.

Der Rausch vergeht, der Genuss von gutem Essen, Sex, ja selbst die Freude über Anerkennung und Lob, Genugtuung und schöne Momente, dies alles ist zeitlich und vergänglich. Ist nicht selbst ein schöner Abend mit Freunden, ein gemeinsam erlebter Sonnenuntergang, ein herzliches Lachen, und Freude an verschiedenen Dingen des Alltags zu kurz und zu selten, als dass wir sagen könnten, dass diese Dinge einen solchen Bestand haben, dass wenn wir alt und schwach sind wir zurückblicken und sagen:

Diese Dinge erfüllten mich so sehr, dass ich jetzt lebenssatt bin und diese Dinge gaben mir den Sinn im Leben, was mich so erfüllt, dass ich jetzt gerne sterbe. Alt und lebenssatt? Sind sie nicht eher ein haschen Nach Wind? Wir gleichen jemand, der versucht einen Behälter mit Wasser zu füllen, während dieser Löcher hat. Doch anstatt uns zu fragen, was um alles in der Welt denn nicht stimmt, was denn los ist, betrügen wir uns selbst. Denn wir könnten uns auf die Suche machen, nach etwas, das uns erklärt wonach wir suchen.

Es gab Menschen, die zum Herrn Jesus Christus sagten:
da fragte Jesus die Zwölf: Wollt ihr auch weggehen?
Da antwortete ihm Simon Petrus: Herr, wohin sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens; und wir haben geglaubt und erkannt: Du bist der Heilige Gottes.

Diejenigen, die erkannt haben, was Christus wirklich zu ihnen sagt, die seine Worte verstehen, sein Herz erkennen, seine Liebe begreifen, ja diejenigen werden sagen: Wohin sollte ich gehen, als bei dir zu bleiben und auf deine Worte zu hören? Bei dir ist alles was ich jemals gesucht habe, bei dir fand ich Frieden! Lg Marcus.