27.01.2014

Gott des Alten Testamentes + Allah des Korans = derselbe Gott?

Viele Menschen meinen, dass der Gott der Bibel und der Gott Allah des Koran, derselbe Gott sei. Und manche Moslems glauben, dass der Gott im Alten Testament derselbe sei, wie der Gott des Korans Allah.

Überprüfen wir mal, ob sich das wirklich so verhält. Dazu nehmen wir eine Aussage über ein Thema aus dem Koran und aus der Bibel her, vergleichen sie miteinander und werden so die erkennen, ob die Behauptung haltbar ist.

Bibel gegen Koran

Hierzu nehmen wir folgende Verse und Suren heran:

Sure 11, 118 + 119

"Und wenn dein Herr gewollt hätte, hätte er die Menschen zu einer einzigen Gemeinschaft (umma) gemacht. Aber sie sind immer noch uneins, ausgenommen diejenigen, derer dein Herr sich erbarmt hat. Dazu hat er sie geschaffen. Und das Wort deines Herrn ist in Erfüllung gegangen (das besagt):

Ich werde wahrlich die Hölle mit lauter Dschinn und Menschen anfüllen."

Um es dir einmal zu übersetzen, falls du nicht richtig mitgelesen hast. Allah sagt hier eindeutig und ausdrücklich, dass er die Hölle mit Menschen füllen will. Es wird so sein, das ist sein Wille.

Jetzt ist die Bibel dran:

Hesekiel 33,11 (Altes Testament)
So wahr ich lebe, spricht Gott, der Herr: Ich habe kein Gefallen am Tod des Gottlosen, sondern daran, dass der Gottlose umkehre von seinem Weg und lebe! (Kehrt um, kehrt um von euren bösen Wegen! Warum wollt ihr sterben, o Haus Israel?)

Hast du das gelesen? Und es verstanden? Nein? Macht nichts. Hier die Übersetzung:

Gott, der Herr, sagt hier dass es ihn schmerzt zu sehen, dass auch nur ein Mensch verloren geht. Er sieht es nicht gerne, sondern er will dass jeder einzelne Mensch gerettet werde.

Zweimal sagt er in diesem einen Vers: Kehrt um!

Jeden Menschen, der zu ihm kommt und um Vergebung seiner Sünden bittet, wird er nicht ablehnen. Er wird ihm vergeben und ihn annehmen!

Das heißt, dass es einen gewaltigen und eindeutigen Unterschied gibt zwischen Allah und dem Gott der Bibel. Allah hat festgelegt, dass die Hölle voll sein wird. Der wahre Gott der Bibel sagt schon im Alten Testament, dass er will, dass jeder Mensch gerettet werde.

Es schmerzt ihn, während Allah eher einen unnahbaren Richter der Menschen darstellt.

Natürlich gibt es auch Verse in der Bibel, die von Gottes Gericht an Völkern, Nationen und einzelnen Menschen sprechen. Das soll natürlich auch nicht unter den Tisch fallen.

Hier gilt das Gesetz von Saat und Ernte. Gott gab diesen Völkern genügend Zeit zur Umkehr von ihren bösen Werken. Doch weil sie es nicht taten, ernteten sie das, was sie gesät hatten.

Das ändert nichts an Gottes Grundhaltung, dass jeder Mensch errettet werden soll.

"Ich habe kein Gefallen am Tod des Gottlosen, sondern daran, dass der Gottlose umkehre von seinem Weg und lebe!" Wenn der Mensch jedoch nicht umkehrt von seinem Bösen Wegen, bedeutet das Gericht.

Allah jedoch hat gerade zu Gefallen daran, dass Menschen in die Hölle kommen, denn er hat geschworen, dass er das tun werde.

Lass mich dir noch etwas sagen, wenn du das hier ließt. Wer sich auch nur ein wenig mit Koran und Bibel beschäftigt, kommt zu dem Schluss, dass eines eine Lüge sein muss.

Es kann nicht sein, dass es derselbe Gott ist.

Daraus folgt, dass man die Lüge von der Wahrheit unterscheiden kann.

Lass mich dich fragen: Welchen Gott willst du verehren?

Ja, es gibt ewige Trennung von Gott. Wenn du den wahren Gott nicht willst, bekommst du das, was du willst. Denn er ist ein Gentleman. Wenn du sagst: Ich will dich nicht, und brauch dich nicht, wird Gott deinen Herzenswunsch akzeptieren.

Doch mein Gott war bereit die Hölle zu erleiden am Kreuz, um dich zu erretten davor, dass dir Gerechtigkeit widerfährt. Er war bereit Mensch zu werden, seine Herrlichkeit abzulegen und qualvoll sein Leben zu geben, auf dass dir vergeben werden kann.

Mein Gott ist voller Liebe und Geduld. Du atmest seine Luft, du genießt seine Sonne und seine Natur – täglich. Er lässt die Sonne unter gehen für solche , die ihn verehren und solche, die es nicht tun. Aber all die Jahre deines Lebens… hast du dich jemals für ihn interessiert? Hast du jemals gefragt, was er von dir will?

Und doch erträgt er dich. Er wartet ab, ob ein Tag kommen möge, an dem du erkennst, dass du sündig bist, und du Vergebung brauchst.

Er eifert um dich, dass du erkennen mögest, dass er gerecht und heilig ist. Denn wenn du das erkennst, …dann weißt du, warum du einen Retter brauchst – Warum Jesus Christus am Kreuz starb.

Dass du einen Retter brauchst, vor dem gerechten Gericht Gottes.

Johannes 6, 47
Jesus Christus: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: wer an mich glaubt, hat ewiges Leben.

Gruß Marcus